Hygienekonzept

Unsere Sicherheit während der Proben hat absolute Priorität, damit wir eine Ansteckung mit dem Corona-Virus vermeiden. Hier haben wir unsere Hygienemaßnahmen für euch zusammen gefasst.

Eine Ansteckung durch Aerosole durch das Chorsingen in geschlossenen Räumen ist mit einem erhöhten Infektionsrisiko mit dem Corona Virus SARS-CoV-2 verbunden. Sängerinnen und Sänger müssen deshalb folgende Regeln für die Chorprobe beachten:

  1. Gegenseitige Rücksichtnahme: Jede Person ist aufgefordert, die allgemeinen Hygieneregeln und -empfehlungen des Robert Koch-Instituts und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zur Vorbeugung von Infektionen zu beachten.
  2. Konsequente Eigenverantwortung: Alle Chormitglieder nehmen für sich eine individuelle Risikofaktoren-Bewertung vor (Grunderkrankungen und Alter (>50 Jahre) und sollten ggf. bis auf Weiteres auf ihre Anwesenheit bei Präsenzproben verzichten.
  3. Ausschluss von der Präsenzprobe bei: Erkältungsanzeichen oder einer ansteckenden Krankheit, der kürzlichen Rückkehr aus einem Corona-Hotspot oder einem Corona-Risiko-Gebiet nach Bestimmung des Robert-Koch-Instituts, kürzlich erfolgtem Kontakt zu einer infizierten Person, der Anordnung von Quarantäne durch das Gesundheitsamt, positivem Testergebnis auf COVID 19.
  4. Einhalten der Sitzordnung im Proberaum.
  5. Einverständnis mit der Anwesenheitsliste zur Nachverfolgung möglicher Infektionen.
  6. Abstandsregeln einhalten: Beim Singen Mindestabstand von 3 Metern zu anderen Personen und 6 Meter nach vorne einhalten, ansonsten immer 1,5 Meter Mindestabstand.
  7. Tragen von Mund-Nasen-Bedeckung: Das Tragen ist verpflichtend vor der Probe beim Betreten des Gebäudes und beim Betreten des zugewiesenen Platzes, während der Probe im Innenraum, in Singpausen, beim Verlassen des zugewiesenen Platzes und nach der Probe bis zum Verlassen des Gebäudes.
  8. Handhygiene und Hustenetikette beachten.
  9. Umgang mit Arbeitsmitteln und Essen und Trinken: Alle Gegenstände (Noten, Stifte, etc.) und Trinkbehältnisse sind personenbezogen zu verwenden und von den Teilnehmenden selbst mitzubringen. Auf gemeinsame Speisen muss verzichtet werden.